22. Oktober 2021

Reisen in Tansania

Der Reisende sieht Dinge, die ihm unterwegs begegnen, der Tourist sieht das, was er sich vorgenommen hat zu sehen. G.K. Chesterton

Damit ist eigentlich schon alles über diese Seite gesagt. Wer hier glaubt, den 0815 Urlaub mit der obligatorischen Tiersafari und dem anschliessenden Entspannen auf der Trauminsel Sansibar buchen zu können, wird enttäuscht sein. Denn wir halten es mit Erich Kästner : „Toren bereisen in fremden Ländern die Museen, Weise gehen in die Tavernen.“ (oder wahlweise ins Stadion)

Tansania ist in etwa doppelt so gross wie Deutschland und wer schonmal versucht hat, einem Besucher Deutschland zu erklären, wird gemerkt haben, dass es mit „im Norden ist das Meer, im Süden die Berge“ nicht getan ist. Zumindest wird man einem Land nicht gerecht, wenn man es auf seine geographischen Gegebenheiten reduziert. Schon gar nicht, wenn es wie in Tansania eine Vielzahl an Regionen gibt, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Der höchste freistehende Berg der Welt hört auf den Namen Kilimanjaro und liegt genauso in Tansania, wie die drei grössten Seen Afrikas: Victoria-, Tanganjika- und Malawilake. Eines der schönsten Archipele entlang der afrikanischen Ostküste, im indischen Ozean, gab dem Staat Tanganjika 1964 nach der Fusion den heutigen Namen Tansania: Sansibar.

 

Die Vielfalt der Völker spiegelt sich auch in den 125 Sprachen wider. Neben der Stammessprache, wird noch Swaheli und Englisch gesprochen. Doch auch die Universalsprache „mit Händen und Füssen“ wird dort erfolgreich praktiziert. Wobei erfolgreich meistens damit endet, dass man lachend versucht, das als gemeinhin bekanntes Ergebnis „lost in translation“ zu entschlüsseln. Dies beginnt bereits mit der Uhrzeit. Fast am Äquator gelegen, geht die Sonne ganzjährig um 6 Uhr morgens auf und um 18Uhr wieder unter. 12 Stunden Tag, 12 Stunden Nacht. Was liegt da näher, als dass der Tag um 0 Uhr beginnt? 6 Uhr internationale Zeitrechnung. Verabredest du dich also mit einem Tansanier für 3 Uhr, stelle sicher, um welche Uhrzeit ihr redet. Tansanische Zeit könnte 9 Uhr internationaler Zeit entsprechen und nicht unbedingt die von dir angedachten 3 pm. Missverständnisse sind schon hier vorprogrammiert. Aber das ist nicht der einzige Faktor, der das Warten zum Volkssport Nr. 1 macht. Die goldene Regel aus Sicht eines Tansaniers lautet: „Der Europäer hat die Uhr. Wir haben die Zeit“ – als Antwort wirst du von vielen Afrikareisenden aus dem Abendland hören: this is africa! Wenn du dich also auf die Reise begibst, nimm viel Zeit mit. Sie wird nicht langweilig!

Da wir ein Fussballverein und kein Reisebüro sind, geben wir hier auch keine Hotelempfehlungen o.ä. Zumal es für jeden Geldbeutel etwas gibt. Das Luxus Spa Resort auf Sansibar, die atemberaubende Aussicht einer Safari Lodge in der Serengeti oder der Panoramablick von der Rooftop Bar im Hyatt Hotel von Dar Es Salaam. Das Backpacker Hostel mit Dorm am weissen Strand von Jambiani, das Campingzelt im Saadani Nationalpark oder direkt bei Freunden oder Bekannten.

Den ersten Part kann Dir jedes gute Reisebüro zusammen stellen. Für den zweiten, bist Du hier goldrichtig!

Als ich 2014 eine Weltreise machte und mir mit Tansania einen Kindheitstraum erfüllen durfte, hatte ich über die Plattform couchsurfing.com eine Schlafmöglichkeit in Dar Es Salaam gesucht und gefunden. Über meinen Gastgeber lernte ich Don kennen, der mir fortan auf meiner Reise half, indem er Bekannte im ganzen Land auftrieb, bei denen ich auf all meinen Wegen stets willkommen war. So konnte ich Einblicke in das normale Leben erlangen. Mal in einer Lehmhütte auf einer Strohmatratze schlafen und den Hühnern gute Nacht wünschend, mal in einem gemütlichen Doppelbett, das nach Lavendel riecht, Texte von Afrikaforschern lesend: „Dr. Livingstone, I presume?“ In den folgenden Jahren entstand der TanZebras FC, die NGO ‚Planet Of Hope‘ und zuletzt mein Wunsch, dort heimisch zu werden.

Mit den Ideen und Taten von Freunden aus der MSV Fanszene, entwickelte sich ein ganzes Projekt, das für über 60 Kinder und Jugendliche in der Vorstadt von Dar Es Salaam, Gongo La Mboto, zu einer wahren Perspektive geworden ist. Der Zebraherde e.V. unterstützt mit seinen Mitgliedern die Jungs und Mädels, die 7.000km von Duisburg entfernt die MSV Fahne hochhalten und Zebrastreifen zeigen. Und so passiert es immer häufiger, dass MSV-Trikots auch fernab von Dar Es Salaam erkannt werden. Denn einige ehemalige Spieler der TanZebras haben der Hauptstadt den Rücken gekehrt und fanden in anderen Städten Arbeit. So kam es, dass im Januar 2020 Don und ich während einer Besichtigung einer Cocoa Plantage im 1.200km fernen Kyela ein freundliches und lautes „Taaaan“ vernahmen, welches wir freudig mit „Zebraaa“ beantworteten. Julius, ein 23 jähriger ehemaliger Spieler erkannte von weitem mein MSV Trikot und natürlich seinen früheren Mentor Don. Unser eingeführter Schlachtruf „Taaaan“ mit Antwort „Zebraaa“ bewährte sich also.

Ich will nicht sagen, dass man als MSVler jetzt überall erkannt wird, oder dass die Trikots auch nur im entferntesten die Popularität wie Liverpool, Juve oder Barcelona erreichen, aber es hilft auf jeden Fall, wenn man auf die obligatorische Frage „Woher kommst du?“ mit Gongo La Mboto antwortet. Und mal ehrlich, was würde ein Bayer denken, wenn er auf der Zugspitze einen Farbigen nach seiner Herkunft fragt und Meiderich als Antwort bekommt?

Und genau da sollte deine Reise beginnen. Nein, nicht zwingend in Meiderich, aber in Gongo La Mboto bei den TanZebras!

Flüge (hicks) gibt es ab Düsseldorf, Brüssel oder Amsterdam ab 450€ hin und zurück. Das Visum bezahlst du mit 50$ am Flughafen von Dar Es Salaam (es sei denn, du willst einen der beiden anderen internationalen Flughäfen am Kilimanjaro oder auf Sansibar anfliegen). Mit ausgefülltem Impfpass und minimalem Gepäck ausgestattet, wirst du am Nyerere Int. Airport abgeholt. Cirka 5 Kilometer weiter westlich liegt die Heimat der Tanzebras. In dem lebendigen und quirligen Vorort der Millionenmetropole gibt es kaum bis gar keine Touristen. Wer dahin kommt, muss dahin. Das hat den Vorteil, dass die lokale Bevölkerung noch sehr uneingenommen gegenüber Ausländern ist. Man kann also in Ruhe irgendwo seinen Chai trinken, ohne grossartig behelligt zu werden. Ein Spiel oder eine Trainingseinheit der TanZebras ist natürlich ein Muss! Sei aber nicht erstaunt, dass es diesmal der Fan ist, der um Autogramme gebeten wird. Wahrscheinlich wirst Du von den Kids den ganzen Tag über begleitet werden. Sie zeigen Dir den Markt, ihre Schule, ihre Freunde und vielleicht sogar ihre Familie.                 

Alles andere kann. Nichts muss. Je nach Lust, Laune, Budget und Zeit können wir zusammen mit Dir in groben Zügen eine Reise planen. Ob allein, zu zweit oder in einer Gruppe. Ob jung oder alt. Tansania hält für jeden etwas bereit. Und wenn wir Dir nicht direkt bei aussergewöhnlichen Wünschen helfen können, so finden wir eine Vertrauensperson, die sich Deiner annimmt.

Häufig bekomme ich die Frage gestellt, wieviel denn so ein Urlaub kosten würde. Die Eckpunkte (Flug, Visum, Impfungen) habe ich oben genannt. Auch die Möglichkeiten, die ein Rucksackreisender, sowie ein Millionär hat. Und da liegt auch die Spanne des Budgets. Doch wenn ich mich mal an den Klassiker orientieren müsste: 15 Tage mit Safari und Sansibar sollten alles inklusive je nach Saison zwischen 1.200 – 2.000€ kosten. Nach unten wie oben gibt es jedoch erhebliche Schwankungen. Ich hatte mal einen Studenten aus Bremen getroffen, der stolz wie Oskar war, weil er maximal 100€ pro Monat auf seiner sechs monatigen Reise ausgab. Und dann gibt es den, der sich für die Überfahrt nach Sansibar ein 80$ „Royal“ Ticket kauft, statt sich für 35$ auf dem Sonnendeck Freunde zu machen.

Egal wie man seine Reise gestaltet, man wird viel lachen, viel erleben und erlernen. Und wie sagte Franz Kafka: Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. 

Sei willkommen in Tansania. Sei willkommen bei den TanZebras!

Karibu!