21. April 2021

Ausbildung / Training

Education is not a way to escape poverty, it is a way of fighting it.” (Julius Nyerere)

Bildung für nachhaltige Entwicklung setzt auf die Stärkung von Gestaltungskompetenz – der Fähigkeit, orts- und kontextangepasste Lösungen zu entwickeln und umzusetzen – für den Wandel hin zu einer zukunftsfähigen Gesellschaft. Sie lebt von der persönlichen Begegnung.

Um das Feld bei Fukayosi zu bestellen, wollen sich die Tanzebras eine didaktische Grundlage aneignen, die uns das Practical Permaculture Institute of East Africa anbietet. Vom Design des Feldes, über die Auswahl von in Betreff kommenden Pflanzen bis hin zur Ernte und Vermarktung der Früchte sollen die Jugendlichen Werkzeuge für ein selbstbestimmtes Berufsleben erlernen. Das auf der Insel Sansibar angebotene Programm wollen wir nutzen, um interessierte Schüler daran teilhaben zu lassen. Da wir nicht alle Kinder und Jugendliche dorthin schicken können, soll das dort in einem zweiwöchigen Kurs Erlernte, in Gongo La Mboto weiter vermittelt werden. Dies ist unser gemeinsame Kampf gegen Armut, wie ihn Julius Nyerere artikulierte.

Wir wollen aber gerade nicht nur Stoff vermitteln, sondern junge Menschen prägen und sie bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung begleiten. Daher ist es uns sehr daran gelegen, dass die Schüler ihre Erfahrungen untereinander austauschen. Die Nachhaltigkeit der Permakultur soll sich auch auf nachhaltiges Handeln, dem miteinander Lernen und dem respektvollen Umgang mit den Ressourcen auswirken. Qualitativ hochwertige Bildung ist eine wichtige Grundbedingung für das Erreichen dieser Ziele, die wir auch in allen anderen Aspekten des Vereins verfolgen.

Das kann nur gelingen, wenn sich Menschen von Angesicht zu Angesicht sehen und erleben können. Interesse unsere Tanzebras bei Ihren Projekten zu unterstützen oder uns zu besuchen? Schreibt  uns eure Wünsche und Vorstellungen an: info@tanzebras.com

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Impressionen von der Teilnahme am Permaculture Seminar auf Sansibar 2021: