25. September 2022

Pflanzen, pflegen, ernten! ✌🏽🌱🎋

Dank Eurer Unterstützung beim Adventskalender der TanZebras kann nun angepflanzt werden! Nach drei Tagen Dauerregen hat sich eine kleine Gruppe von Spielern zusammen mit Don auf die Reise nach Fukayosi begeben. Hier ging es auf eine große „Shopping“-Tour bei einem lokalen Pflanzenzüchter. Es wurden Mangobäume, Cashewbäume, Bananenstauden, Ananas und viele andere kleine Setzlinge gekauft. Diese werden durch die Spieler der TanZebras in der Zukunft gepflegt.

Es wird für alle Spieler, die arbeiten dürfen, die Möglichkeit geben, in 5er-Teams eine Woche lang an der Permakultur zu arbeiten und damit Geld zu verdienen. Das gibt unseren Spielern nicht nur ein regelmäßiges Einkommen, sondern auch Erfahrung, Gemeinschaft und eine Ausbildung im ökologischen Landbau.

Bei den TanZebras geht es zwar primär um Fußball, aber auch um ökologische Landwirtschaft, Ausbildung, Kultur und Gemeinschaft.

Auf dem Platz kämpfen unsere Spieler momentan gegen die größten Vereine Tansanias, um sich in Freundschaftsspielen zu messen. Erst kürzlich traten sie gegen Simba SC und Azam F.C. an.

Es geht stetig voran bei den TanZebras! ðŸ‘ðŸ¾ðŸŒ±

Hier die Eindrücke von Jörg, der vor Ort ist:

Jörg: „Durch den tollen Adventskalender-Erfolg haben wir mit Judy ausgemacht, dass wöchentlich bis zu fünf Jugendliche der TanZebras auf die Shamba fahren, um dort unter Anleitung eines erfahrenen Farmers das Land zu bestellen. Bei der großen Fläche gibt es immer etwas zu tun. Dafür erhält jeder Spieler etwas Geld, Fahrt und Unterkunft. Allerdings kommen wir mit den „öffentlichen“ Kleinbussen nur bis zum Ort Fukayosi. Von dort aus fahren wir für gewöhnlich mit einem „Bodaboda“ (Mopped) durch den Busch bis zur Shamba. Dafür haben wir nun ein eigenes Bodaboda angeschafft und die TanZebras können die Fahrten selber übernehmen.

Nachdem vor kurzem ein (unerwartet starker Regen) in Tansania eingesetzt hat, konnte erst vergangene Woche der Traktor vernünftig das Land umpflügen. Don ist mit einigen Spielern der TanZebras nach Fukayosi gereist, um etliche Pflanzen zu kaufen.

Auch unsere jungen Zebras sind neugierig auf das Projekt der Shamba und wachsen mit einer grünen Vision auf. In Zukunft werden die Ernteerlöse an die Familien der Spieler verteilt und Überschüsse auf dem regionalen Markt oder als Abo-Bestellung verkauft. Diese Einnahmen gehen zu 100 Prozent an den Verein und tragen zur Finanzierung des Vereinslebens bei. Aber bis dahin müssen die Zebras noch fleißig sein und hart arbeiten.“

Fußball ist unsere DNA und wir haben nur einen Planeten!

Herzlichen Dank an dieser Stelle an alle Unterstützer. Die Bilder sprechen für sich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.