29. September 2021

Weihnachtsaktion trägt ihre Früchte – Teil 2

Es gab ja nicht nur Preise zu gewinnen, sondern die dadurch generierten Spenden konnten dafür eingesetzt werden, dass auf unserer kleinen Shamba (Swaheli für Acker/Feld) ein Multifunktionshäuschen gebaut werden kann.

Nachdem wir mit der Unterstützung der Deutschen Botschaft in Dar Es Salaam einen Brunnen samt Solarenergieversorgung installieren konnten und bevor wir grossflächig Planzen anbauen können, um die Permakultur vollends zum Blühen zu bringen, mussten wir dafür Sorge tragen, dass die lokalen Feldhelfer, aber auch unsere Kinder beim Bearbeiten ihres Agrarprojektes, eine geeignete Unterkunft zu Verfügung haben.

Unser hauptverantwortlicher Helfer Tuzo, hatte bis dato nur eine kleine zugige Lehmhütte als Rückzugsort, wenn er sich von der Sonne gebrannt erholen wollte. Dank der vielen Spenden konnten wir nach den Monaten der grossen Regenzeit (Februar bis Mai) endlich mit dem Bau eines kleinen Gebäudes beginnen.

Dieses wird drei Räume haben: ein Schlaf- und Erholungszimmer, einen Geräteraum und einen, in dem wir hoffentlich bald die Ernte der Shamba zwischenlagern können.

Im Folgenden einige Bilder vom Grundbau des Gebäudes. Auf einem der Bilder ist am linken Rand die Lehmhütte zu erkennen. Welch Unterschied!

Hier gilt unser grösster Dank allen fleissigen Spendern – asante sana!

Weitere Informationen zum Thema Shamba werden zeitnah folgen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.